Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Part 2: Einstellungen der Herdüberwachung

Im ersten Teil haben wir darüber Berichtet für wen alles eins automatische Herdüberwachung von Nutzen ist. So haben wir festgestellt, dass es weit mehr als nur für Senioren geeignet ist. 

In diesem Teil geht es mehr um die Bedienung und die Funktionsweise der Herdüberwachung und welche Bedingungen alle erfüllt werden müssen, bevor die Herdabschaltung auslöst.

Warnungen und andere Informationen schickt das SmartLiving.Rocks System auf Wunsch auch auf Ihre SmartWatch wie beispielsweise die AppleWatch.

Funktionsweise

  1. Ist die Herdabschaltung aktiviert, erkennt das System, sobald der Herd eingeschaltet wird.
  2. Ein Timer wird gestartet und es wird die noch verbleibende Zeit angezeigt
  3. Bei jeder Bewegung in der Küche wird der Timer wieder zurückgesetzt
  4.  Ist die Zeit abgelaufen, warnt das System zunächst bevor der Sicherheits-Algorithmus eingreift und den Herd ausschaltet

Einstellung

Zeiten

Sie behalten immer die Kontrolle über das System. Mit den diversen Einstellmöglichkeiten passen Sie das System genau auf Ihre Präferenzen an. Sie legen fest, nach welcher Zeit zunächst gewarnt werden soll und nach welcher Zeit die Herdabschaltung ausgelöst werden soll. 

Verhalten bei Warnung

  • Visuell: Ausgewählte Lampen blinken, bis die Küche betreten wurde oder der Herdausschaltzeit erreicht wurde
  • Audio: Es wird eine Sprachnachricht über ausgewählte Lautsprecher ausgegeben
  • Push: Meldungen direkt auf die Smartwatch, das Handy und Tablet senden. Die Push-Nachricht haben ein besonderes Format, sodass die Push-Nachricht wird auch dann abgespielt, wenn das Endgerät auf „Stumm“ oder „Lautlos“ gestellt ist.

Verhalten, nachdem der Herd ausgeschaltet wurde

Was soll passieren, wenn die Herdüberwachung ausgelöst und den Herd ausgeschaltet hat? Soll jemand Benachrichtigt werden, nachdem der Herd ausgeschaltet wurde? 

 

*Je nach Anwendungsfall können diese Einstellungen angepasst werden, sodass zum Beispiel nur die Schutzbefohlene Person Zugriff auf diese Seite haben. Ebenso können noch weitere „Auslöser“ für die Herdabschaltung integriert werden. Bei dementen Menschen mit erhöhtem Laufdrang z.B. das Öffnen der Tür.

Zurücksetzen

Wenn die Herdabschaltung eingegriffen hat, dann muss das System zurückgesetzt werden bevor es wieder genutzt werden kann.  Der Nutzer muss zuvor sicherstellen, dass die Herdplatten und der Ofen ausgeschaltet sind. Ist das nicht der Fall, lässt sich das System nicht zurücksetzen! 

Schreibe einen Kommentar